Einzelansicht | ZECH GmbH

Zech-Gruppe leitet umfassende Restrukturierung ein

 

 

Die Zech-Gruppe mit Sitz in Götzis, Vorarlberg, hat eine umfassende Restrukturierung eingeleitet. Am Dienstag, 8. Mai 2018, hat der Vollanbieter für Fenster, Türen und Sonnenschutz beim Landesgericht Feldkirch für vier Gesellschaften der Unternehmensgruppe Insolvenzanträge mit Sanierung in Fremdverwaltung gestellt.

Um den Fortbestand des Unternehmens sichern zu können, sollen die Produktionsstandorte aus Kostengründen bis Ende des Jahres 2018 geschlossen werden. Ein schmerzhafter Schritt für Geschäftsführer Roman Zech: „Ich bedauere zutiefst, dass qualifizierte und langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Vergangenheit einen wichtigen Beitrag für unser Unternehmen geleistet haben, im Verlauf der notwendigen Sanierung ihre Arbeitsplätze in der Zech-Gruppe verlieren werden. Wir werden die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser schwierigen Situation bestmöglich unterstützen und begleiten.“

Trotz der Einschnitten, die mit der Restrukturierung einhergehen, richtet der Unternehmer den Blick in die Zukunft: „Unser Know-how, unser Gespür für die Bedürfnisse unserer Kunden sowie die Erfahrung bei Großprojekten sollen in Zukunft unser Fundament für ein erfolgreiches Geschäftsmodell bilden. Zukünftig werden wir uns auf die Entwicklung, den Vertrieb, die Arbeitsvorbereitung und die Montage von Fenstern und Türen fokussieren. Dabei setzen wir auf schlanke Strukturen, effiziente Prozesse, konsequentes Qualitätsmanagement und höhere Flexibilität, um unsere Wettbewerbsfähigkeit deutlich zu verbessern.“

Die Zech-Gruppe wird auch während des Insolvenzverfahrens den laufenden Betrieb ohne Unterbrechung fortsetzen. Alle offenen Aufträge werden in hoher Qualität und zum geplanten Termin zuverlässig ausgeführt.

Der Insolvenzantrag mit Antrag auf Sanierung in Fremdverwaltung wurde eingereicht für:

  • Zech Holztechnik GmbH
  • Zech Fenstertechnik GmbH
  • Zech Kunststofffenster GmbH
  • Zech GmbH

Nicht betroffen von der Insolvenz sind folgende Gesellschaften:

  • Zech Fenster GmbH, Tübach (Schweiz)
  • Zech Fenster GmbH, Lindau (Deutschland)
  • Zech Immobilien- und Service GmbH, Götzis


Kontakt für Fragen zum Sanierungsverfahren
Wenn Sie als Kunde oder Lieferant Fragen in Zusammenhang mit dem Sanierungsverfahren haben, wenden Sie sich bitte an:

Zech Holzfenster GmbH & Co KG:

Emil Marte: emil.marte@zech.cc 

Tel.: 0664 833 33 39

 

Zech Kunststofffenster GmbH:

Dietmar Birkel: dietmar.birkel@zech.cc

Tel.: 0664 833 33 87

 

Zech Fenstertechnik GmbH:

Raimund Hipfl: raimund.hipfl@zech.cc

Tel.: 0664 833 33 80

 

Zech GmbH Sonderbau Ludesch:

Helmut Marte: helmut.marte@zech.cc

Tel.: 0664 833 33 40

 

Zech GmbH:

Erwin Rauch: erwin.rauch@zech.cc

Tel.: 0664 833 33 00

 

Verkauf Österreich:

Daniel Gstach: daniel.gstach@zech.cc

Tel.: 0664 833 33 09

 

Verkauf CH:

Robert Schott: robert.schott@zech.cc

+41 (0)79 371 95 95


Presseaussendung zum Download:

< zurück