Einzelansicht | ZECH GmbH

ZECH structure

Neue handbearbeitete Fensteroberflächen

Götzis, 12.03.2018

Wer glaubt, alle Holzfenster sehen gleich aus, wird überrascht sein: Zech präsentiert die neuen Fensteroberflächen „structure“. In Handarbeit entstehen völlig neuartige Oberflächeneffekte.

Die neuen Fensteroberflächen „ZECH structure“ mit den Varianten Sägerau, Welle und Altholz eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten in Wohnräumen. Egal ob Neubau oder Renovierung, mit dieser handwerklichen Innovation können Fenster nun auf die Optik von Innenausbauten abgestimmt werden.

Holzstrukturen beleben Räume und erzeugen Individualität
Dreidimensionale Strukturen schaffen ein Raumgefühl, das sich nicht auf optische Reize beschränkt.
Die neuen, fühlbaren Fensteroberflächen sind für alle ZECH Holz- und Holz-Alu-Fenster in zahlreichen Holzvarianten erhältlich. Die Blend- und -Flügelrahmen können individuell ausgeführt werden.

Neuer Wohntrend: Sägerau
Von Holzfassaden und Parkettböden bekannt, sehen Fenster, mit der vom Sägeschnitt gezeichneten Holzoberfläche sowohl in der modernen Betonvilla, als auch im klassischen Wohnhaus bestechend aus. Durch die Möglichkeit die Ritztiefe des Sägeblatts als auch die Drehgeschwindigkeit zu variieren, entstehen die unterschiedlich feinen Sägerau-Strukturen in der Echtholzoberfläche.
 
Individuell: Welle
Die Wellenstruktur wird von Hand gehobelt. Ganz individuell ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Abstufungen möglich: von einer ganz feinen bis hin zur großen Welle.

Trendiges Retro: Althaus
Auch bei dieser Oberfläche greift ZECH den Trend zu Möbel aus echtem Altholz auf. Die Fenster in Altholzoptik verleihen gerade im Kontrast zur modernen Architektur Räumen das gewisse Etwas.

 

 

 

< zurück
ZECH structure Altholz
ZECH structure Welle
ZECH structure Sägerau